Ich weiß, ich weiß … Ich mag mich hier wiederholen, aber: Wie kann es bitte schon Juni sein? Damit ist quasi schon ein halbes Jahr vorbei?! Ein neuer Monat heißt aber auch: Es ist Zeit für meinen Monatsrückblick. Und genau den gibt es heute mit ein wenig Verspätung. Wenn sich wer fragt, woran das liegt … das gute Wetter (und das Real Life) ist Schuld.

Im Mai gelesen

Gutes Wetter ist auch schon direkt das richtige Stichwort. Dank der vielen Feiertage und den damit verbundenen langen Wochenenden im Mai hätte ich theoretisch viel Lesezeit erübrigen können. Tatsächlich hab ich die meiste Zeit, die ich nicht mit Arbeiten beschäftigt war, mit faul in der Sonne liegen verbracht – allerdings oft ohne Buch.

Dazu kommt, dass mich eine fiese Leseflaute erwischt hat und mich aktuell kein Buch so richtig begeistern will. Ich bin aber guter Dinge, dass sich das bald wieder geben wird *Fingers crossed*.

Dennoch habe ich im Mai immerhin drei Bücher beenden können und bin mit meiner Buchausbeute insgesamt auch durchaus zufrieden. Auf der Leseliste finden sich dieses Mal die folgenden drei Bücher:

  • A Court of Frost and Starlight – Sarah J. Maas: ★★★★
  • The Burning Maze – Rick Riordan: ★★★★
  • Die Seiten der Welt. Blutbuch – Kai Meyer: ★★★★

Alle drei haben mir gut gefallen, auch wenn keines der Bücher mich jetzt komplett vom Hocker gehauen hat. Allerdings bin ich sehr gespannt, wie es in Rick Riordans Reihe um Apollo weitergeht, denn das Ende war wirklich nicht ohne. Doch nun heißt es lange warten, bis wir erfahren, wie die Reihe weitergeht …

img_1418
Mein Mai Wrap-Up

Neue Bücher im Mai

Gerade war ich selbst von mir überrascht: Ich habe im Mai tatsächlich gar nicht so viele neue Bücher gekauft. Also … für meine normalen Verhältnisse (siehe zum Beispiel mein Monatsrückblick Februar 2018). Meine Neuzugänge bestehen daher vor allem aus Neuerscheinungen, die ich zum Teil seit Ewigkeiten vorbestellt hatte.

Neu bei mir eingezogen sind im Mai:

  • Madeline Miller – Circe
  • Sarah J. Maas – A Court of Frost and Starlight
  • Rick Riordan – The Burning Maze

Und siehe da: Zwei von drei Büchern habe ich sogar schon gelesen. Ich gebe es zu – gerade bin ich schon ein klein wenig stolz auf mich 😉

Das war sonst noch so los im Mai

Ihr habt es sicher gemerkt: Es war sehr still hier auf dem Blog im Mai. Das lag vor allem am guten Wetter, das ich lieber abseits von Laptop und C.o in der Sonne genossen habe, aber auch daran, dass ich einfach insgesamt weniger gelesen habe und so nicht allzu viel zu berichten hatte.

Das heißt aber nicht, dass ich untätig war: Ich habe im Mai fleißig Beitragsideen gesammelt, die in den folgenden Wochen geschrieben und veröffentlicht werden wollen. Außerdem bin ich euch noch das Fazit zu meiner Leseplanung für den Frühling 2018 und meine Leseplanung für den Sommer 2018 schuldig – auch diese Beiträge sind bereits geplant und werden in Kürze hier im Blog erscheinen.

In diesem Sinne: Bis zum nächsten Mal! 😉

 

(Beitragsbild: © pixabay.com/MabelAmber)